Skip to Content Skip to Search Go to Top Navigation Go to Side Menu


meso veröffentlicht vvvv 40 beta 17


Donnerstag, Juli 17, 2008

vvvv_butler

Die neuste Version der visuellen Programmiersprache vvvv steht zum Download bereit. Einige der bereits existenten nodes wurden überarbeitet, sowie der Umgang bei Boygroup-Anwendungen optimiert. Zusätzlich wurden vier neue nodes implementiert . Drei der neuen nodes erlauben den Anschluss und die DMX-Ausgabe über Endgeräte (e:cue butler) des Herstellers e:cue. Neben der direkten DMX-Ausgabe lassen sich nun auch Texturen direkt auf RGB-LED-Anwendungen darstellen. vvvv wird von meso als variantenreiches Werkzeug für audiovisuelle Medieninstallationen kostenfrei in der Vollversion zur Verfügung gestellt. Doch Vorsicht: Es nimmt einige Zeit in Anspruch, bis erste überzeugende Ergebnisse mit vvvv sichtbar werden. Aber mit der von meso praktizierten Vertriebspolitik müssen sich interessierte Nutzer nicht mit einer, in aller Regel üblichen 30 Tage Testversion durch das Handbuch hetzen lassen. Nach dem Download läuft die Programmierumgebung dauerhaft und ohne jede Einschränkung. Erst bei gewerblicher Nutzung werden € 500,- Lizenzgebühren je CPU fällig.

Charmante interaktive Videoinstallation


Montag, Juni 16, 2008

Zum Ende des sechsten Semesters haben einige Studenten (Informationsdesign) der FH Joanneum in Graz eine kleine, dafür aber äußerst ansprechende Installation realisiert. Das interaktive Projekt mit dem Titel „Make me Think“ wurde mit vvvv realisiert.

(zum Originalbeitag auf Youtube)

78 Kaltkathoden (CCFL) in einer Box…


Donnerstag, Juni 12, 2008

Was sich mit kleinen CCFL-Röhren so alles außerhalb einer herkömmlichen Display-Hinterleuchtung machen lässt, zeigt Andreas „Kalle“ Karlen vom Wiesbadener Büro 3deluxe in folgendem Video. Besonders zu bemerken ist die außergewöhnliche Art der Dimmung, die dem länglichen Verlauf der Röhren folgt. Gesteuert wird die Installation über vvvv von meso.

(zum Originalvideo auf Youtube)