Skip to Content Skip to Search Go to Top Navigation Go to Side Menu


e:cue bezieht neue Räumlichkeiten in Köln


Sonntag, Februar 7, 2010

e:cue lighting control, nach eigenen Angaben ein führender Anbieter von hochwertigen Steuerungs- und Automatisierungslösungen zur Realisierung von nachhaltigen dynamischen Lichtlösungen, hat mit der Niederlassung Köln neue Räumlichkeiten bezogen.

Das e:cue „sales office europe/middle east“ findet sich ab sofort, verkehrsgünstig gelegen,  in der Nähe des Kölner Hauptbahnhofes:

e:cue sales office europe/middle east
Ursulaplatz 1
50668 Köln

Der Hauptsitz der e:cue control GmbH – An  OSRAM Company – bleibt unverändert in Paderborn.

www.ecue.de

Osram gründet Joint Venture mit LED-System- und Lösungs-Spezialisten Traxon Technologies


Mittwoch, Dezember 17, 2008

Osram verstärkt sein Portfolio im Bereich der professionellen LED-Lichtsysteme und -lösungen durch die Gründung eines Joint Ventures mit Traxon Technologies Ltd., Hongkong. Das neugegründete Unternehmen unter Osram Mehrheitsbeteiligung ist einer der führenden Anbieter im schnell wachsenden Markt für LED-Technologie im Bereich Architektur-, Raum- und Shopbeleuchtung. Es erwirtschaftete mit 135 Mitarbeitern im Geschäftsjahr 2008 einen Umsatz von rund 17 Mio. EUR und ist global in Asien, Europa und Nordamerika aktiv. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart, die Transaktion steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung der zuständigen Kartellbehörden.

„Mit der Gründung dieses Joint Ventures wird Osram einer der führenden Anbieter für LED-Licht- Lösungen. Die Vorteile unserer Partnerschaft liegen klar auf der Hand: Wir schaffen ein durchgängiges Angebot über das gesamte LED-Spektrum und bieten dieses über das gemeinsame weltweite Partnerund Vertriebsnetz an“, erklärte Martin Goetzeler, CEO von Osram. „Außerdem wird das Joint Venture auch ein starker Innovationstreiber für die Weiterentwicklung des Osram-Komponentengeschäfts.“ „Mit klarem Fokus auf die Kundenbedürfnisse wird dieses Joint Venture der Anbieter für LED-Projekte, Systeme und Lösungen sein. Dazu werden wir unsere Partnerschaft weltweit intensivieren, „sagt Nicolai Wiest, CEO von Traxon.

Das Joint Venture soll das gemeinsame Know-how von Osram und den zu Traxon Technologies gehörenden Firmen Traxon und e:cue Lighting Controls bündeln und den Kunden durchgängige Licht- Lösungen mit LED bieten. Traxon verfügt sowohl über ein technologisch führendes Portfolio, als auch über einen sehr guten Zugang im weltweiten Projektgeschäft, etwa bei Architekten und Licht-Designern. Das Angebot von e:cue bei Lichtmanagement und Steuerungssoftware sowie Traxons Ausrichtung auf das LED System- und -Lösungsgeschäft sind eine wichtige Ergänzung zu Osrams Produktportfolio. Das Joint Venture soll unter dem neuen Namen „Traxon Technologies – an Osram company“ operieren. Als Hauptsitz ist weiterhin Hongkong vorgesehen, die Traxon-Aktivitäten bei Forschung und Entwicklung sollen am Standort in Paderborn und Hongkong verbleiben. Der Weltmarkt für professionelle LED Systeme und Lösungen hat ein Volumen von ca. 700 Mio. EUR und ist mit einem prognostizierten jährlichen Wachstum von ca. 20-30 Prozent einer der Wachstumstreiber im Lichtgeschäft.

Zur Original-Pressemitteilung der SIEMENS AG