Skip to Content Skip to Search Go to Top Navigation Go to Side Menu


"Produkte und Materialien" Category


Danke T-Mobile Österreich


Donnerstag, März 14, 2013

Noch eine unglaubliche Geschichte aus Wien?

Man bestellt Sonntags via Internet bei T-Mobile ein Handy. Und das zu günstigen Kursen die telefonieren in Österreich, Deutschland und gar in Europa attraktiv machen.

Schon Dienstag klingelt es an der Tür, und das Gerät ist da…

Leider gelang es mir nicht die SIM-Karte online zu entsprerren… Also Hotline anrufen… Zu meinem Erstaunen hebt nach dem zweiten klingeln eine freundliche Dame ab, der ich mein Problem erkläre. Sie fand schenll die Ursache. Der Paketbote hat die Sendung nicht als ausgeliefert markiert. Somit konnte ich das Gerät noch gar nicht in den Händen halten, und natürlich auch nicht freischalten. Sie entschuldigte sich und bat mich das Gerät für 30 Minuten abzuschalten, und nach dieser Zeit wieder in Betrieb zu nehmen. In der Zwischenzeit würde sie sich um das Problem kümmern.

Und ich fasse es immer noch nicht… nach 30 Minuten funktionierte alles wie gewünscht…

Ein Tag in der Allianz-Arena


Dienstag, März 13, 2012

Händlertagungen können sehr spannend ausfallen. Besonders Eindrucksvoll konnte ich dies gerade in München erleben. Tagungsort war die Allianz-Arena, thematisch ging es um die Entwicklung der LED-Technik und entsprechende neue Produkte welche im April erstmalig im Rahmen der light + building der Öffentlichkeit vorgestellt werden. Und wer hätte es gedacht? Die LED´s werden kleiner und heller, und dies bei reduzierter Leistungsaufnahme. So schnell wie uns derzeit die Neuheiten erreichen, können wir diese gar nicht mehr in unserer Warenwirtschaft aufnehmen.

Auch die Vertriebsstruktur verändert sich bei einigen Herstellern. Die erklärungbedürftigen Produkte und Komponenten lassen sich über den bisher bekannten Weg des Elektrogroßhandels nur schwer in Stückzahlen verkaufen. Varianten und Möglichkeiten dieser Technologie sind einfach zu zahlreich, um diese einfach in eine attraktive Umverpackung im Baumarkt platzieren zu können. Kurz, ein zeitlich sehr strammes, sehr informatives Programm mit nur wenigen Pausen. Und erneut die Bestätigung für unsere Vermutung, dass wir in der Zukunft keine Langeweile haben werden.

Glücklicherweise gab es dort für rauchende Menschen auch eine Davidoff-Lounge, die Treppenlauferei im Tagesverlauf war schon recht langwierig.

Nach der Tagung gab es zur Einleitung des Abendprogramms ein Buffet zur Stärkung. Im Anschluss folgte das eigentliche Abendprogramm. Ein Fussballspiel zwischen dem FC Bayern München und dem FC Basel 1893.  Wer mich näher kennt weiß das mir das Gen, welches Interesse an dieser Sportart vermittelt, leider fehlt. Das erste Mal in einem Stadion, zumindest um ein Fussballspiel zu sehen.

Aber, wie ich im nachhinein zugeben möchte, schon eine tolles Erlebnis. Besonders aus akustischer Perspektive. Die zahlreichen Änhänger der Vereine haben entweder irgendwo einen Choreographen versteckt, oder sind einfach nur sehr geübt. Besonders deutlich wurde dies immer nach einem Tor, welche zahlreich fielen. Der Stadionsprecher animierte die bayrischen Fans so erfolgreich das man als Zuschauer wirklich Mitleid mit den wenigen Schweizern hatte, die sich links von uns im Stadion psoitioniert waren.

Alles in allem ein tolles Erlebnis, welches sich fern ab der von mir anfänglich vermuteten Langeweile abspielte. Tolle Atmosphäre, nette Kollegen die mir die wichtigsten Zusammenhänge erklärt haben, und sieben Tore! Ein schöner Tag…

 

 

Schnell mal nach London…


Donnerstag, März 1, 2012

…auf die ARC-Show (the arc show). Eine kleine aber feine Architekturlichtmesse. Kaum gelandet die erste Überraschung. Klasse Wetter, und das in London!

  Und die Welt ist klein. Bereits vor dem Eingang ein kurzes Zusammentreffen mit Andreas Schulz. Wenige Meter weiter am Registrierungscounter dann Florian von Hofen, den ich jetzt gar nicht auf einer Messe für Architekturbeleuchtung vermutet hätte. Nur unser Andreas mit dem ich eigentlich verabredet war, wollte sich zu diesem Zeitpunkt noch nicht zeigen.

Ziel unserer Kurzreise war schließlich ein erstes persönliches Treffen mit Tim Edwards der Firma Pharos Controls. Die Kollegen haben passend zu ihrer softwarebasierten Lichtsteuerung nun einen Touch Panel Controller (TPC), der einen vielversprechenden Eindruck macht, und den wir uns mal aus der Nähe betrachten wollten.

Kaum am Messestand eingetroffen öffnete man schon die Sektflaschen. Der neue TPC hatte gerade den Innovationspreis der Messe gewonnen.

Am Nachmittag dann, unweit vom Messegelände, noch ein Besuch im Büro UVA (United Visual Artists).

Am Beispiel der Red Hot Cilli Peppers World Tour 2012 erläuterte David Bajt uns Funktionen und Details der hauseigenen Software und Medienserver d3. Die Soft- und Hardware wird zukünftig als Produkt erhältlich sein, wodurch weitere Designer in den Genuss der erweiterten gestalterischen Möglichkeiten kommen können.