Skip to Content Skip to Search Go to Top Navigation Go to Side Menu


Die Energiewende | Wie es dazu kam und was zu tun ist


Sonntag, September 1, 2013

Unter dem Titel «Little Green Bags» veranschaulicht die Hochschule St. Gallen die viel diskutierte Energiewende. Leider wählten die Produzenten eine sogenannte Energiesparlampe als visuelles Symbol für Energieeffizienz, aber ansonsten eine sehr gelungener Beitrag.

Dass die Energiewende aus leicht erkennbaren und zwingenden Gründen kommen muss, dürfte unbestritten sein. Kurz vor den Bundestagswahlen in Deutschland übertreffen sich Politiker aller Parteien mit Argumenten um die bereits weit fortgeschrittene Energiewende zu kippen. Kurz, es geht wie immer um das Wesentliche: Geld

Durch politisch fundamentierte Fehlentscheidungen wird, trotz des an der Strombörse ständig fallenden Strompreises, die Energie für den Endverbraucher immer unbezahlbarer. Eine unschöne Variante den Menschen zu drohen und zeitgleich den Gedanken zu fördern, ob Atom- oder Kohlestrom nicht für den eigenen Geldbeutel die bessere Alternative sei.

Von Seiten der Medien ist keine Aufklärung zu erwarten, für Recherchen und Redakteure fehlt offensichtlich das Geld. Man gewinnt den Eindruck, dass einige wenige Praktikanten die Zeitungsseiten und Webportale mit kurzen übernommenen Texten füllen, dessen Inhalte nicht auf Herkunft und Qualität geprüft würden.

Hilft wie immer im Leben nur eines…  Selbst denken und entsprechend handeln!

Weitere Informationen zum Film: http://www.presse.unisg.ch

© Universität St.Gallen (HSG), Text von Prof. Dr. Rolf Wüstenhagen (http://bit.ly/wuestenhagen), Produktion: http://www.zense.ch

Leave a Reply


Um einen Kommentar zu platzieren müssen Sie sich mit Ihrem Namen und Ihrem Mailkontakt ( dieser wird nicht veröffentlicht...) anmelden. Und... nach der Anmeldung nicht vergessen einen Kommentar zu hinterlassen!

Comment Form