Skip to Content Skip to Search Go to Top Navigation Go to Side Menu


Wenn Lieferanten versagen…


Dienstag, August 10, 2010

Zeitweise ist es zum Haare raufen. Man macht Planungen, Probeaufbauten, und entscheidet sich letztlich für ein Produkt. Natürlich nur wenn einem der Lieferant vorab unter anderem die Lieferzeiten und die Konfigurationsvarianten zugesagt hat.

Soweit der Standard. Diesmal kam es aber ganz anders. Sozusagen ab dem Tage der offiziellen Auftragsbestätigung und Bestellung durch uns. Weder die abgesprochenen Lieferzeiten, noch die entsprechende Kabelkonfiguration konnte plötzlich bestätigt werden. Obwohl wir bereits Anfang Mai die erforderlich Anzahl von einigen tausend LED`s bestellt (Wegen Einhaltung der Lieferzeit…) hatten. Das Leben ist halt voller Überraschungen.

Aber was könnte uns in der LightLife schon in Unruhe versetzen? Kurzerhand haben wir unsere konstruktive Wunderwaffe Florian Kick aktiviert. Und wie zu erwarten, hatten wir in kürzester Zeit einen CNC-gefrästen-6-channel-cable-cutter mit manueller 3 KG-Trennhammerbedienung. Natürlich aus dem vollen Alublock gefertigt…

Das Gerät trennt das leidige Flachbandkabel nun in seine Einzeladern auf, die dann von uns in detaillierter Kleinarbeit mit spritzwassergeschützten Steckverbindern ausgestattet wurden.

Es ist immer gut, wenn man sich auf Zusagen verlassen kann! Aber was soll das Jammern, schließlich sind wir die LightLife!

Und da werden Probleme nicht mit Titeln in der Visitenkarte geschmückt, sondern gelöst. Und dem ersten Fassadenelement wurde gestern bereits Leben eingehaucht…

Wir werden wieder gewinnen! Und beim nächsten mal: Augen auf bei der Lieferantenwahl, auch wenn es sich um etablierte Hersteller handelt…

Leave a Reply


Um einen Kommentar zu platzieren müssen Sie sich mit Ihrem Namen und Ihrem Mailkontakt ( dieser wird nicht veröffentlicht...) anmelden. Und... nach der Anmeldung nicht vergessen einen Kommentar zu hinterlassen!

Comment Form